Einleitung

Dem Leistungskonzept unserer Schule liegt eine intensive Arbeit im Rahmen von LehrerInnen-Konferenzen zugrunde.

Richtlinien und Lehrpläne für die Grundschule in Nordrhein-Westfalen legen die Anforderungen für das Lernen in der Grundschule fest. Diese Anforderungen sind gleichzeitig Bezugspunkt für die gezielte Förderung der Schülerinnen und Schüler sowie für die Feststellung der Lernergebnisse. Die Lehrkräfte sind verpflichtet, den Schülerinnen und Schülern durch differenzierenden Unterricht die jeweilige individuelle Förderung zukommen zu lassen, welche die Basis für das weitere Lernen darstellt. Die Lehrpläne der einzelnen Fächer weisen aus, welche fachbezogenen Kompetenzen zum Ende der Grundschulzeit von den Schülerinnen und Schülern erworben sein sollen. Aufgabe der Lehrkräfte ist es, lernschwächere Schülerinnen und Schüler möglichst weit an diese Kompetenzen heranzuführen und lernstärkeren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, diese zu überschreiten.

Weitere Informationen zu den Kompetenzerwartungen in einzelnen Fächern und Hinweise zur Leistungsbewertung entnehmen Sie bitte der "Elterninformation" und dem "Diagnosefahrplan".