Der Nachmittag

Gruppeneinteilung/Team

Die OGS der Nikolaus-Schule arbeitet mit einem teiloffenen Konzept. Die Kinder werden in 5 Gruppen mit einer festen Gruppenleitung, päd. Ergänzungskraft und einem/r BFDlerIn betreut. Diese sind in erster Linie AnsprechpartnerInnen und Bezugspersonen für die Kinder, aber auch für die KlassenlehrerInnen und Eltern. Wir streben eine vertrauensvolle und verlässliche Beziehung zwischen Kindern und päd. (Fach-) Kräften an. In jeder Gruppe treffen Kinder aus 2 Klassen im Nachmittag zusammen, die auch im Vormittag als Tandem in verschiedenen Fächern zusammenarbeiten. Natürlich können die Kinder im Nachmittag gruppenübergreifend mit allen Kindern spielen und auch AGs belegen. Die Essens- und Segelzeit findet jedoch immer mit der eigenen Gruppe/Klasse statt.

Orange Gruppe: Pinguine G1 und Löwen G5

Gruppenleitung Frau Wolf, Ergänzungskraft Frau Wagner

Blaue Gruppe: Delfine G2 und Bienen G3

Gruppenleitung Frau Fußwinkel, Ergänzungskraft Frau Vogel

Rote Gruppe: Frösche G4 und Sterne G6

Gruppenleitung Frau Körner, Ergänzungskraft Frau Ali, Frau Jung

Grüne Gruppe: Füchse G7 und Koalas G9

Gruppenleitung Frau Berges, Ergänzungskraft Frau Böff, Frau Wirtz

 

Gelbe Gruppe: Raben G8 und Giraffen G10

Gruppenleitung Herr Johnen, Ergänzungskraft Frau König

Unterstütz werden die Gruppen von den BFDlerInnen Benedikt Lucks, Linda Kopka, Franka Kraas, Nadine Orth

Unsere Küchenkräfte sind Frau Schreiber und Frau Bayer.

 

Tagesablauf

Ein Beispiel für den Tagesablauf der einzelnen Gruppen:

 

     Orange Gruppe:                       Rote Gruppe:

 

Segelzeit – Selbst geregelte Lernzeit

Prinzipiell verfolgt die Segelzeit das Ziel, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben und die Kinder zu einer selbstständigen Arbeitsweise hin­zuführen. Grundsätzlich kann die OGS keine gezielte Nachhilfe oder Lernförderung ersetzen. Das pädagogische Team sorgt für eine ruhige Arbeitsatmosphäre, einen geeigneten Arbeitsplatz, gibt bei Bedarf Hilfestellungen und hält die Kinder zu einer konzentrierten Arbeitsweise.

 

Pädagogisches Mittagessen

Die Kinder essen mit ihrer Gruppe und werden von den päd. Fachkräften begleitet und angeleitet. In drei Essenräumen können die Gruppen in zwei Durchgängen

Das Essen wird von Lehmann`s geliefert, der seine Mahlzeiten aus frischen, regionalen und vollwertigen Zutaten selber kocht und auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achtet. Am Nachmittag gibt es für alle einen Snack, gemischt aus einem Obst- und Gemüseangebot.

 

OGS-Programm am Nachmittag

Mit unseren außerunterrichtlichen Förderprogrammen in Form von Spiel-, Lern- und Kulturangeboten möchten wir Anregungspotentiale, Lern- und Erfahrungsgelegenheiten und soziale Kontaktchancen für alle schaffen.

AGs, Projekte und Aktionstage unseres Ganztages bieten vielfälltige Angebote, die viele Bereiche der kindlichen Entwicklung fördern, Kompetenzen entwickeln, die Entwicklung von Interessen und Fähigkeiten unterstützen und gleichzeitig Spaß machen.Dabei achten wir auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Bewegung und Stressregulation.

Die Kinder wählen die AGs jeweils für ein Schulhalbjahr und können im zweiten Halbjahr neue Angebote ausprobieren.

Unsere Angebote:

Judo, Handball, Fußball, Basketball, Spiel & Spaß, Kunstprojekt, Kunst & Gestalten, Nähkästchen, Essensraumgestaltung, Kultur und Schule, Garten-AG, Umweltagenten, Forscher, Film, Schülerzeitung, Filzen, Foto-AG, Cool Down, Essen mit allen Sinnen, Tanzen, Origami.

(Zur Zeit können wir wegen der Coronamaßnahmen nur eine kleine Auswahl anbieten.)

 

Freispiel

Neben einem kontinuierlichen Beschäftigungsangebot ist das freie Spiel der Kinder ebenfalls von großer Bedeutung. Selbstbestimmtes Spiel ist für die ganzheitliche Entwicklung des Kindes ganz entscheidend. Deshalb ist das Freispiel draußen oder drinnen fester Bestandteil im Tagesablauf des Ganztags.In dieser Zeitspanne wählen die Kinder möglichst selbstbestimmt ihre Tätigkeit aus und gehen spontan aufbrechenden Spielbedürfnissen nach. Sie suchen sich ihr Spielmaterial und ihre Spiel­partner allein aus, setzen sich selbst Ziele und Spielaufgaben und bestimmen von sich aus Verlauf und Dauer eines Spieles. Dadurch wird die Selbständigkeit der Kinder gefördert und gefordert.
Gerne sind wir in dieser Zeit auf einen der drei Schulhöfen und bieten den Kindern hier die Möglichkeit, in Gruppen zu spielen, Fahrgeräte wie Roller, Pedalo, Swingcart und Lernfahrrad zu nutzen oder sich im Klettern und Hangeln zu probieren.