35 Jahre Nikolaus-Basar – ein gelungenes Jubiläum

20171208NikolausBasar-01
20171208NikolausBasar-02
20171208NikolausBasar-03
20171208NikolausBasar-04
20171208NikolausBasar-05
20171208NikolausBasar-06
20171208NikolausBasar-07
20171208NikolausBasar-08
20171208NikolausBasar-09
20171208NikolausBasar-10
20171208NikolausBasar-11
20171208NikolausBasar-12
20171208NikolausBasar-13
20171208NikolausBasar-14
20171208NikolausBasar-15
20171208NikolausBasar-16

 

Am vergangenen Freitag konnten die Schülerinnen und Schüler der Nikolaus-Schule zeigen, dass sie ihr Vorbild – den Nikolaus – ernst nehmen und seinem Vorbild folgen wollen. Eifrig hatten sie wochenlang mit den Lehrerinnen und Lehrern, den Betreuerinnen und Betreuern der „Strolche“ und vielen helfenden Eltern gebastelt, gemalt und gebacken, um möglichst viele schöne Dinge herzustellen, die im Rahmen des Basars verkauft werden konnten.

Und so strömten zur feierlichen Eröffnung Gäste aus ganz Waldorf und Umgebung in die Aula der Nikolaus-Schule. Die Musikschule war mit einem Ensemble von Streicherinnen angereist und gaben unter Leitung von Frau Müller der Einstimmung auf den Basar eine adventliche Note.

Der Bürgermeister Herr Henseler war – wie in jedem Jahr – als Ehrengast schon bei der Eröffnung dabei und sang bei den gemeinsam gesungenen Liedern kräftig mit. Auf Nachfrage erklärte er, dass er immerhin bei 28 von den 35 Basaren, die die Nikolaus-Schule veranstaltet hatte, mit dabei gewesen sein konnte.

Nach der kleinen Feier öffneten sich die Aulatüren nach oben und die Gäste konnten nach Herzenslust im Angebot stöbern, einkaufen, Lose erwerben und über 1000 Preise gewinnen. Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt: Waffeln, Hot Dogs oder Kürbissuppe, kalte Getränke, Kaffee und Punsch konnte man im Musikraum oder im Obergeschoss an Tischen in gemütlicher Atmosphäre genießen. Wer zwischendurch einmal frische Luft schnappen wollte, konnte sich auf dem Schulhof an den Feuerkorb stellen und am Holzstand draußen ein kühles Getränk dazu holen.

Alle Lose wurden verkauft, die vielen, vielen Preise wurden abgeholt und große Mengen an Gebasteltem hatte erfreute Besitzer gefunden - da schloss der Basar seine Tore und helfende Hände schafften es bald, die Schule für den Unterricht am kommenden Montag Morgen wieder herzurichten.

An dieser Stelle noch einmal ein ganz, ganz herzliches Dankeschön an:

  • die Schülerinnen und Schüler der Nikolaus-Schule, die so fleißig gebastelt haben
  • das Team der Nikolaus-Schule
  • alle Eltern, die geholfen haben
  • das DRK, das wie immer ehrenamtlich die Veranstaltung begleitet hat
  • die Nikolaus-Beauftragten der Klassen, die zusammen mit den beiden Schulpflegschaftsvorsitzenden Frau Gebauer und Frau Tappe alles hervorragend organisiert und mit vorbereitet haben

Wir sind sehr gespannt, wie viel Geld wir für die Waisen-Kinder in Uganda bei diesem schönen Jubiläums-Basar sammeln konnten. Auf der Weihnachtsfeier am 21.12.2017 um 9.00 Uhr in der Aula wird der Scheck mit dem Erlös des Basars an die Vertreterinnen und Vertreter der Kolping-Familie feierlich übergeben werden. Alle sind herzlich eingeladen.