Netzwerk

 

Die gute Zusammenarbeit der Nikolaus-Schule mit den angeschlossenen KITAs hat schon Tradition. Neben gegenseitigen Hospitationen, gemeinsamen thematischen Gesprächsabenden und Fortbildungen werden auch Elternabende für Eltern aus den KITAs durchgeführt, die gemeinsame Bildungsbereiche zum Thema haben, wie zum Beispiel der jährliche Abend für die Eltern der Vierjährigen Kinder. Hier erfahren die Eltern etwas über die Sprache-Diagnostik "Delfin 4" und - im Marktplatzmodell - etwas über die Förderung ihrer Kinder in KITA und Schule zu den Bildungsbereichen "Wahrnehmung", "Motorik", "Sprachförderung" und "Umgang mit Aufgaben / Selbstständigkeit".

Ein weiterer fester Baustein ist schon immer der Besuch der Vorschulkinder in der Nikolaus-Schule im Rahmen einer "Schnupperstunde" in ihrer künftigen Klassengemeinschaft - kurz vor den Sommerferien.

Dies und der intensive Austausch von ErzieherInnen und LehrerInnen trug schon immer zu einem funktionierenden Übergang von der KITA zur Nikolaus-Schule bei.

Seit 2010 hat sich das Netzwerk auf neue Wege begeben. Eine deutliche Intensivierung der gemeinsamen Arbeit hat sich vollzogen, neue Schwerpunkte sind entstanden.

So finden nun mehrfach im Jahr gemeinsame Experimente der Vorschulkinder zusammen mit den ErstklässlerInnen in der Forscher-Insel der Nikolaus-Schule statt. ViertklässlerInnen gehen in die KITAs, um den Vorschulkindern vorzulesen. Künftige OGS-Kinder, bei uns die "Strolche" genannt, haben die Gelegenheit, die großen Strolche zu besuchen. Und vieles mehr.

Damit hat sich unser Netz auch noch ein wenig ausgeweitet. Die OGS und gehört nun mit dazu.

Wer mehr wissen möchte, schaut sich die beiden Zeitschriftenbeiträge an oder kommt einfach zu uns und lässt sich erzählen, wie schön Netzwerk-Arbeit sein kann.