Integration SchülerInnenbeförderung in den ÖPNV

Die Stadt Bornheim plant, den bestehenden Schülerspezialverkehr („Schulbusse“) zum Schuljahr 2019/2020 in den Öffentlichen Personennahverkehr zu integrieren. Fragen und Anregungen dazu können Sie über die Klassenpflegschaftsvorsitzenden sammeln. Am 25.02.2019 findet im Rathaus eine Informationsveranstaltung zu der Thematik statt, zu der die Klassenpflegschaftsvorsitzenden eingeladen sind. Genauere Pläne zu den Haltestellen und Abfahrtszeiten erhalten Sie, sobald sie uns von der Stadt Bornheim zur Verfügung gestellt werden, vermutlich im Lauf der kommenden Woche.
Im Rahmen der Umstellung wird eine Verlegung des Unterrichtsbeginns von 8.10 Uhr (aktuell) auf 8.20 Uhr (ab dem Schuljahr 2019/2020) notwendig werden.

weitere Informationen (pdf-Download)

Pausenkunst 😊

 

20190124Pausenkunst-01
20190124Pausenkunst-02
20190124Pausenkunst-03
20190124Pausenkunst-04
20190124Pausenkunst-05
20190124Pausenkunst-06
20190124Pausenkunst-07
20190124Pausenkunst-08
20190124Pausenkunst-09
20190124Pausenkunst-10
20190124Pausenkunst-11
20190124Pausenkunst-12
20190124Pausenkunst-13

Die letzten Meter zu Fuß

Wir freuen uns sehr, dass es nun mit dem Beginn des neuen Jahres geglückt ist: Wir haben eine Eltern-Haltestelle!
Mit überwältigendem Zuspruch in unserer Abfrage haben wir nun auf dem letzten Stück der Sandstraße einen Bereich einrichten können, in dem Eltern, die ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen, problemlos halten können, um ihr Kind zum Gehweg hin sicher aussteigen zu lassen. Von hier aus können unsere Schülerinnen und Schüler auf einem sicheren Fußweg die letzen Meter zur Schule - erst am Waldrand, dann an der Turnhalle entlang - zu Fuß zurücklegen.
Wir danken allen Eltern, die diese Umstellung so schnell angenommen haben und umsetzen. Es kommt kaum noch vor, dass jemand mit dem Auto bis vor den Fußgängerüberweg vorfährt, wo zur Zeit das Halten zwar noch erlaubt, aber von Schulseite aus nicht erwünscht ist.
Wenn dieser Bereich durchgängig frei bleibt, erhöht das für die Kinder, die den Fußgängerüberweg benutzen, enorm die Sicherheit beim Überqueren der Straße. Daher ein riesengroßes Dankeschön an alle Eltern, die unseren Wunsch respektieren und ihr Kind an der Eltern-Haltestelle aussteigen lassen.
In einem weiteren Schritt wollen Eltern systematisch aus jedem Ortsteil einen "Walking Bus" einrichten, der zu einer bestimmten Zeit von einem bestimmten Ort aus in Richtung Schule losgeht - jeweils begleitet von einem Elternteil. Hierzu wird es in den nächsten Wochen eine schriftliche Abfrage geben, mit Hilfe derer Kinder für die Gruppe angemeldet werden und Eltern ihre Hilfe zur Begleitung anbieten können.

Die Schulkinder sagen DANKE an alle Eltern, die durch ihr Engagement zu einem sicheren Schulweg beitragen!