JA! zur Schulsozialarbeit

Schulinformation20172018Nr14-01
Schulinformation20172018Nr14-02
Schulinformation20172018Nr14-03
Schulinformation20172018Nr14-04

 

Am vergangenen Dienstag fand im Schulausschuss der Stadt Bornheim eine besondere Demonstration statt. Vier Grundschulen, darunter auch die Nikolaus-Schule Waldorf, haben sich zusammengetan, um ein deutliches Zeichen zu setzen: Schulsozialarbeit an Schulen ist ein wertvoller und unverzichtbarer Bestandteil zur gelingenden Förderung der Schülerinnen und Schüler.

Der Schulsozialarbeiter Christian Brackhagen unterstützt die Arbeit des Kollegiums und die Förderung der Kinder vor Ort seit 2012. Aus der reinen Beratung der Eltern zur Antragstellung im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets wurde schnell eine vielfältige Unterstützung von Kindern, KollegInnen und natürlich auch der Eltern. Herr Brackhagen unterstützt soziale Prozesse im Unterricht, führt eigenständige AGs im Bereich der Gewaltprävention mit den Kindern durch, arbeitet in der Offenen Ganztagsschule mit und organisiert Projekte wie „Kultur und Schule“ an der Nikolaus-Schule. Er ist für die KollegInnen ein wichtiger Berater in allen sozialen Fragestellungen, die die Kinder und ihre Eltern betreffen. Er unterstützt das Krisenteam bei Bedarf und kümmert sich nachhaltig darum, dass die Kinder, denen es zusteht, die Förderung aus dem Bildungs- und Teilhabepaket bekommen. So erhalten die Kinder Nachhilfestunden, können an Klassenfahrten und Ausflügen teilnehmen und können mit Arbeitsmitteln für den täglichen Unterricht versorgt werden. Wir freuen uns sehr über diese Form der Unterstützung!

Dass die Schulsozialarbeit an Grundschulen jedoch noch lange nicht selbstverständlich ist, zeigt die Tatsache, dass erst die Hälfte aller Bornheimer Grundschulen mit Stellenanteilen direkt an der Schule versorgt ist. Für die Eltern der anderen Grundschulen gibt es die Möglichkeit, sich an das Stadtteilbüro Bornheim zu wenden, wo die Sozialarbeiter Sprechzeiten anbieten.

Um der kommunalen Politik einerseits für ihre Unterstützung bei der Bereitstellung der Stunden zu danken, andererseits aber auch deutlich zu machen, dass es sich hier um eine besonders wertvolle Form der Unterstützung kindlicher Förderung handelt und es wünschenswert und sinnvoll ist, dass die Stellenanteile weiter ausgeweitet werden, haben sich Eltern der Grundschulen, die bisher mit Unterstützung bedacht sind, zusammengetan und sich bei den Politikern im Schulausschuss mit einer Transparentaktion und mit einem Stück Schokolade bedankt.

Die Schulsozialarbeit wird z.Zt. zu 60% vom Land und zu 40% von der Stadt Bornheim finanziert.

Schulhofgestaltung

Zu unserer großen Freude hat das Umwelt- und Grünflächenamt der Stadt Bornheim (Amt 12) zwischenzeitlich einen neuen Baum auf dem hinteren Schulhof gepflanzt. Zwei alte Bäume mussten weichen, da sie mit ihren Wurzeln die Kanalrohre beschädigt hatten.

Der Schulhof-Arbeitskreis ist in den letzten Monaten sehr fleißig gewesen, hat die Wünsche der Kinder zur Schulhofgestaltung aufgegriffen und auf Machbarkeit untersucht. Die Zusammenstellung der Ideen wurde bereits vor den Osterferien Herrn Tollens von Amt 12 unterbreitet. Die weitere Vorgehensweise wird mit ihm eng abgestimmt. Sobald es hier einen verlässlichen Zeitplan gibt, werden wir die Kinder und Eltern informieren. In der Zwischenzeit läuft unsere Spendensammel-Aktion zur Finanzierung der Vorhaben weiter. Sollten Sie noch Flyer oder weitere Informationen benötigen, können Sie sich an unsere stellvertretende Schulpflegschaftsvorsitzende Frau Tappe wenden (0172-2750054).

Spiele – früher und heute

Das Thema in unserer OGS-Osterferienbetreuung machte den Kindern großen Spaß!

Angefangen mit der Mola Rotunda (Kreismühle) und dem Ludus Delta (Dreieck)bastelten und bauten die Kinder alles selber. Auch Würfel und TIC TAC TOE –Beutel konnten die Kinder mitnehmen. Eine schöne Spielewoche geht zu Ende und wir wünschen allen frohe Ostertage und schöne Ferien!